Direkt zum Hauptbereich

Posts

Sind Bandscheiben die Verursacher von Rückenschmerzen?

Tobias Saueressig geht der Frage nach, ob Bandscheiben die Verursacher von Rückenschmerzen sind.

Dem nachfolgenden Artikel geht folgendes Fazit voraus: [...] Die Diagnose einer Bandscheibenproblematik als Ursache für Rückenschmerzen ist nur schwer oder gar nicht möglich. Nur Bandscheibenvorfälle mit neurologischen Symptomen lassen sich anhand Ihrer Symptome und mit Hilfe von bildgebenden Verfahren relativ sicher diagnostizieren. Diese Probleme sind jedoch recht selten. Die meisten Rückenschmerzen sind unspezifisch und sind keiner Ursache exakt zu zuordnen. Die Diagnose eines Bandscheibenproblems ohne neurologische Symptome ist nicht evidenzbasiert. Solche Diagnosen führen nur zu einer Verunsicherung des Patienten und zu schlechteren Behandlungsergebnissen. [...]
https://evidenzbasiertephysiotherapie.de/die-bandscheibe-als-verursacher-von-rueckenschmerzen/#more-1612 Klicken Sie auf den Link für weiterführende Informationen.
-JP Praeventfit -
Letzte Posts

Was bedeutet eigentlich der Begriff Lizenz?

Wir finden ihn nahezu in allen Lebensbereichen. Gemeint ist dabei nicht die  "Lizenz zum Töten" - die bezog sich seinerzeit auf James Bond. Vielmehr sind Lizenzen im Sportbereich bedeutungsvoll. Und mit denen soll sich der vorliegende Artikel befassen, weil es sich dabei um sogenannte "nichtgesetzliche Lizenzen" handelt. Alle anderen Lizenzen sind durch entsprechende Verträge zwischen einem Lizenzgeber und einem Lizenznehmer klar geregelt und spiegeln sich überwiegend in der GewO (Gewerbeordnung) §§30 ff geregelt.Für Lizenzen, die im sportlichen Bereich vergeben werden, ist die GewO nicht relevant.Wikipedia ist hierbei nicht sonderlich hilfreich. Hier heißt es: (...) "Wichtigste nichtstaatliche Lizenz ist im Profifußball die zwingend notwendige vertragliche Teilnahmeberechtigung für den Spielbetrieb der Fußball-Bundesliga und 2. Fußball-Bundesliga. Nach der Einreichung umfangreicher Lizenzierungsunterlagen durch die Vereine und Genehmigung durch die Deutsche Fu…

Einladung Strategien zur Fachkräfteentwicklung im Therapiesektor - 74. BioCon Valley-Treff

Starker Rückgang der Zahl der Auszubildenden; hohe Ausbildungskosten, geringe Vergütung, Praxissterben im Angesicht steigenden Bedarfs aufgrund des demografischen Wandels, Notwendigkeit einer Vielzahl kostenpflichtiger und zeitintensiver Zertifikatsfortbildungen nach der eigentlichen Ausbildung, zunehmender bürokratischer Aufwand, überkommene Prüfungsordnung und vieles mehr.

Teuer, unsinnig, patientenfeindlich? Unser Krankenkassen-System im Fokus.

Anlässlich einer Sendung im ZDF vom 09.08.2017 erscheint es geboten, das System unserer Krankenkassen erneut unter die Lupe zu nehmen. Angesichts 16,7 Mrd. Euro Reserven erscheint es nicht nachvollziehbar, warum Patienten immer wieder gegen ihre Krankenkasse klagen müssen, warum Leistungen reduziert werden und beispielsweise Therapeuten Gehälter beziehen müssen, von denen ein "normales" Leben kaum möglich erscheint. Warum ist das so?

Mythos Crunch - Schädlich für den Rücken?

Mein Kollege Tobias Saueressig, PT, Dipl.-Volkswirt veröffentlichte am 25.07.2017 auf seinem Blog "evidenzbasiertephysiotherapie.de" eine sehr interessanten Beitrag zum Thema "Sind Crunches schädlich für den Rücken", den ich nicht umkommentiert lassen und vertiefen möchte. Im meinem Arbeitsfeld der Physiotherapie und des Personal Fitness Trainings sehe ich mich sehr häufig mit dieser Problematik konfrontiert, da sowohl meine Patienten wie auch meine Kunden - geprägt von Halbwissen aus der einschlägigen Trivial-Literatur - mythenbehaftete Übungen kommunizieren, die vom Crunch aus oben geschriebenem Grund eine Absage erteilen.