Direkt zum Hauptbereich

Posts

Viva La Revolution - Therapeuten steht auf und .....

Es ist mal wieder Montag und Zeit für einen Kommentar, der über das Wochenende gereift ist.Die Basis dafür stellt aber nun ein Post von Daila Dee im Forum Physiotherapie Deutschland dar, den ich zum Anlass nehmen möchte, den einen oder anderen Gedanken zu vertiefen.
Sie schreibt: [...] Liebe aktivistische MitstreiterInen, ich bin sehr bei den Aktionen #patientenamlimit #Bewerbung und #roteKarte dabei. Allerdings kommen mir folgende Gedanken: hier erschien schon ein Post, dass die größte Gesundheitskasse Deutschlands penibel Verordnungen absetzt auf Grund kleinster Fehler und ohne Chance zur Richtigstellung. Bitte achtet etwas sensibler darauf, ob sich das demnächst noch verschärft. Desweiteren sollen HB Pauschalen komplett gestrichen werden. Ich vermute, wenn der Druck wächst, wächst auch der Gegendruck. Sind wir uns im klaren darüber, welche Konsequenzen dabei auf uns zurück fallen könnten? Sind wir gerüstet?  Diese Gedanken geistern mir heute im Kopf herum..ich hoffe die machen keine…
Letzte Posts

Und wieder ... diesmal mit noch mehr Energie und Willen zur Veränderung. Die Zeit ist reif!

Und schon wieder .... muss ich etwas loswerden. Das wird langsam echt anstrengend, was da so alles in den letzten Tagen passiert - besser verursacht wird. Im positiven Sinn.
Nach der Demo in Köln - deren Eindrücke ich ja bereits an anderer Stelle geschildert habe - ist noch einmal unheimlich viel geschehen.
Es gibt eine sagenhafte Solidarität - unter den verschiedensten Berufsgruppen. Plötzlich ist von „Heilmittelerbringern“ die Rede.


Es meldet sich die Industrie sehr deutlich zu Wort und bietet finanzielle und logistische Unterstützung an.
Physiotherapeuten liegen sich in den Armen und herzen sich - ein vollkommen ungewohntes Bild v.a. auf Facebook.
Viele entdecken ihre Liebe zu Twitter und es wird rausgehauen, was irgendwie geht.
Heiko Schneider strampelt nach Berlin, begleitet von immer mehr Mitstreitern.
Es formieren sich Aktionsgruppen und es finden sich Experten zusammen, die innerhalb von zwei, drei Tagen mehr bewegen, als alle Verbände zusammen in den letzten dreißig Jahren.
#ohnemein…

Gedanken zur Demonstration der #Therapeuten in Köln - Bewegt euch, sonst WERDET ihr bewegt!

[...] Für mich persönlich war die Teilnahme an dieser Demo ein tolles Erlebnis. Ich hätte es vermutlich bitter bereut, nicht dabei gewesen zu sein - sein zu dürfen, Teil einer Bewegung sein zu dürfen, die Berge versetzen und Mauern einreißen kann (gerade die Kolleginnen und Kollegen aus dem besagten Osten der Republik sollte wissen, was ich meine) [...]
Ich war das erste Mal in meinem Leben auf einer Demo. Meine Frau hat es nicht verstanden. Meine Tochter fand das geil. Und ich .... ich fand es auch geil. Ich fand es toll, dass ca. 4000 Therapeuten (ja richtig, THERAPEUTEN) - keine Physiotherapeuten, sondern Ergotherapeuten, Logopäden, Podologen und EIN Verband (nämlich der VDB) den Weg zum Dom beschritten haben. Ach ja, ein paar Physiotherapeuten waren auch dabei. 4.000 von 300.000. Wo waren die anderen 296.000?
Ok, aus Oberschwaben ist der Weg weit. Aber das Argument, dass es zu teuer mit der ganzen Familie wird, lasse ich nicht gelten. Dann kommt man eben nicht mit Kind und Kegel, so…

Wo seid ihr?

😎 Wir werden nicht müde. Im Gegenteil. Mittlerweile verzeichnet die Aktion #ohnemeinenphysiotherapeuten fast 25.000 Teilnehmer auf der Petitionsseite https://www.change.org/p/bundesministerium-für-gesundheit-verbesserung-der-berufssituation-in-der-physiotherapie. Das ist GRANDIOS. Aber das kann doch nicht alles gewesen sein?! Wo sind die Patientinnen und Patienten, die wochenlang auf Termine warten? Wo sind die Patientinnen und Patienten, die sich regelmäßig bei ihren Therapeuten über 15minütige Behandlungen beschweren? Wo sind die Patientinnen und Patienten, die ohne ihren Physiotherapeuten nicht so schnell wieder „fit“ geworden wären? Wo seid ihr?
👍🙏Unterzeichnet und kommt 👣👣👣👣 am 26.05.2018 nach Köln. Alle Aktionisten werden vor Ort sein. Es gibt kein „ich habe keine Zeit“ oder „das ist mir zu weit“. Köln ist IMMER eine Reise wert. Einen Tag Zugfahrt, ein Katzensprung mit dem Auto. Kleines Geld und kleiner Aufwand im Vergleich zu dem, was euch blüht, wenn der Beruf ausstirbt u…

Hashtag #ohnemeinenphysiotherapeuten

Die Physiotherapie steht am Abgrund. Was sich auf den ersten Blick dramatisch anhört, ist es auf den zweiten Blick noch immer.
25% aller Physiotherapeuten verlassen ihren erlernten Beruf. Die Zahlen der Schüler an den Physiotherapieschulen brechen deutlich ein. 
Die Gründe dafür sind recht einfach: Die Durchschnittsgehälter in Baden-Württemberg liegen bei durchschnittlich 2.100 bis max. 2.300 Euro Brutto. Ein Alleinstehender voll beschäftigter Therapeut erhält somit ein Nettogehalt zwischen 1.450 und 1.600 Euro. Für eine 40-Stunden-Woche. In Mecklenburg-Vorpommern, in Sachsen oder Berlin-Brandenburg liegen die Einstiegsgehälter noch deutlich darunter. Eine Ausbildung zum Physiotherapeuten kostet den Lernenden zwischen 12.600 und 15.000 Euro. Eine Ausbildungsvergütung ist nicht vorgesehen. Im Gegenteil. In vielen Krankenhäusern müssen die Schüler während ihrer Praktika sogar noch das Mittagessen selber finanzieren. Von den privaten Ausgaben während eines Praktikums in Privatpraxen ganz…

Neue Datenschutzregeln für den Bereich der Physiotherapie

Da am 26.05.2018 neue Regeln für den Datenschutz eintreten, war und ist die Verunsicherung in den physiotherapeutischen Praxen entsprechend groß. Kaum jemand liest das gesamte Pamphlet und selbst wenn, ist das Verständnis dafür in aller Regel nicht sonderlich ausgeprägt.Volker Brünger hat deswegen einen Anfrage an den Datenschutzbeauftragten gestellt und folgende Antwort erhalten, die ich unkommentiert hier veröffentlichen möchte. Mein besonderer Dank richtet sich dabei an Volker Brünger, der auf seine Anfrage sehr konkrete Anworten erhalten hat, die zumindest Inhaber einer Einzelpraxis beruhigen sollten und gleichzeitig davor warnen soll, selbsternannten Exoperten unnötig Geld in den Rachen zu schmeißen.
Hier nun der Link zu dem Antwortschreiben. Beantwortung der Anfrage von Volker Brünger AZ L4.2.2-4402/17

Jürgen Pagel PRAEVENTFIT

Die „Fünf Esslinger“

Auszug aus dem Programm von Dr. Martin Runge[...] Die „Fünf Esslinger“ sind ein Bewegungsprogramm, das zum Ziel hat, Muskeln, Knochen und Bewegungen so lange wie möglich fit zu halten. Das Programm wird seit mehreren Jahren von vielen Menschen erfolgreich angewendet. Es basiert auf den Forschungen der Altersmedizin, sowie auf der Physik und Physiologie der Bewegung. Danach werden wir Menschen beim Älterwerden im Bereich des Bewegungssystems von 4 Schwachstellen bedroht, und alle vier können mit den richtigen Übungen gezielt verbessert werden.


Was sind nun die vier Schwachstellen? Da ist zuerst die Muskelkraft, die mit dem Alter nachlässt. Diese Entwicklung heißt in der medizinischen Fachsprache Sarkopenie. Weil die ständige Knochenerneuerung des menschlichen Körpers von den Muskelkraftspitzen abhängt, folgt dem Muskelabbau der Knochenabbau. Muskeln und Knochen haben aber eine lebenslange Fähigkeit zu Wachstum und Erneuerung, hier liegt eine große Chance, das eigene Älter werden positiv…

#ohnemeinenphysiotherapeuten ... geht nix!

#ohnemeinenphysiotherapeuten lautet der Hashtag, mit dem eine Facebook-Gruppe rund um die Physiotherapie in Deutschland Furore machen wird.
Warum? Wikipedia schreibt: [...] Physiotherapie (altgriechischφύσις, phýsis „Natur“/„Körper“ und θεραπεία, therapeía„Dienen, Pflege, Heilung“, somit in etwa „das Wiederherstellen der natürlichen Funktion“), früher auch Krankengymnastik, ist eine Form spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. [...][...] Die Behandlungen werden von Physiotherapeuten und in Teilbereichen von Masseuren und medizinischen Bademeistern durchgeführt. Physiotherapeut ist in Deutschland kein eigenständiger Heilberuf, sondern gehört zu den Gesundheitsfachberufen (früher Heilhilfsberufe). Die medizinische Notwendigkeit einer Behandlung wird ausschließlich durch Ärzte oder Heilpraktiker festgestellt und auf Rezept v…

Marketing für Physiotherapeuten

Welche Schritte sind für ein erfolgreiches Marketing wichtig?
Marketing ist mehr als Werbung. Marketing umfasst alle Maßnahmen für Ihr Unternehmen, die geeignet sind, Ihr Business nach vorne zu bringen.

In dem vorliegenden Artikel gebe ich Ihnen einen Überblick, welche Maßnahmen einen Sinn ergeben und welche nicht. Weitere Artiekll werden die Thematik vertiefen.
1. Definieren Sie Ihre Ziele:Es geht darum, wie Sie von anderen Ärzten und ihren Patienten gesehen werden. Daraus leitet sich ab, welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen, damit Sie dieses Ziel erreichen.Erklären Sie das Marketingziel allen Beteiligten, also auch den Mitarbeitern Ihrer Praxis. Vielleicht geht es auch darum, im zweiten Gesundheitsmarkt Fuß zu fassen. Achten Sie darauf, dass die gesetzten Ziele immer zum Umfeld passen. und verzichten Sie auf einen „Bauchladen“, d.h. konzentrieren Sie sch auf ein, max. zwei wesentliche Elemente Ihrer Therapie.
2. Botschaft:Sie haben ein Ziel formuliert und müssen nun eine Botschaft fest…

Was ist dran am „Core Stability“?

Was ist dran am am Training der Core Stability? Kann man dadurch tatsächlich leistungsfähiger im Sport werden? Schützt dieses Training wirklich vor Verletzungen und Rückenbeschwerden?Ich befasse mich berufswegen seit geraumer Zeit mit diesem Thema und bin im vergangenen Jahr auf den folgenden Artikel gestoßen, der mir nicht nur vollumfänglich aus der Seele spricht, sondern auch wissenschaftlich saubere recherchiert wurde. Er ist es wert, hier noch einmal präsentiert zu werden.  
Ein Artikel von 4. April 2013 by Robert Heiduk erschienen im Eisenklinik-BlogSeitdem die Rumpfstabilität „Core Stability“ heißt und Stabi-Training nun „Core Training“, werden diesen Trainingsformen geradezu erstaunliche Trainingswirkungen nachgesagt. Eine der am häufigsten vernommenen Aussagen im Zusammenhang mit einer Verbesserung der „Core Stability“ ist die Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit. Welche Parameter und bei welcher Sportart, bleibt oft unerwähnt. Als Paradebeispiel für die leistungssteig…