Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Mobility ... oder warum ein Training der Beweglichkeit so wichtig ist!

Mobility Training - oder einfach auf Deutsch ;-): Beweglichkeitstraining ist sozusagen alter Wein in neuen Schläuchen. Die Yogis wissen es, die Pilates-Leute wissen es, Dr. h.c. Klein-Vogelbach hat es gewusst und selbst Bob Anderson, der Vater des Stretchings, war mit dem Thema vertraut: was lange vermutet wurde, ist doch wahr!
Beweglichkeit ist der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden. Was auch immer sich hinter dem Begriff verbirgt: mehr Gelenkbeweglichkeit, mehr Muskelbeweglichkeit, vergrößerte Bewegungsausschläge, mehr Reichweite, mehr Kraft, effektiveres Krafttraining, Verletzungsprophylaxe usw..

Gute Argumente für Personal Fitness Training (Leitlinien AHA 2015)

Personal Fitness Training ist mittlerweile salonfähig geworden. In einem Gesundheitswesen, dass der Bedeutung der Krankheit viel Raum bietet, ist es um so wichtiger, individuelle Gesundheitsvorsorge zu betreiben.
Personal Fitness Training ist keine Beschäftigungstherapie für Manager und deren Gattinnen, sondern ein sich immer mehr entwickelnder Markt, der die Gesundheit des Einzelnen im Fokus hat. Dabei spielt der Jahresverdienst keine Rolle.

Natürlich essen - geht das?

Zitat: "Von Wissenschaftlern hört man, dass es eine neuartige Essstörung gibt, die sie Orthorexia nervosa nennen. Die Betroffenen leiden unter dem Druck, beim Essen alles richtig zu machen, ihr Essverhalten wird zwanghaft, ähnlich wie bei Magersüchtigen oder Bulimikern."

Fünf Dinge, die Sie dauerhaft Fit halten!

Fit sein ist einfach - hört man immer wieder. Stimmt das auch? Ja und Nein! Es kommt darauf an, welcher Level sozusagen den Startblock darstellt. Starten Sie von einem hohen Level, wird und ist es viel schwieriger, diesen zu halten oder gar besser zu werden.
Starten Sie von einem niedrigen Fitnesslevel, haben Sie gerade zu Beginn Ihrer Aktivitäten viel Erfolg und es geht recht schnell voran.

Wenn Silvia Neid recht hat ...

... wo sind sie denn alle, unsere tollen Fitness-Gurus?
FAZ zur Frauen-WM 2015

Bundestrainerin Silvia Neid: "Die Spielerinnen waren in einem katastrophalem Zustand" und weiter "Und das war keine Vorbereitung, sondern eine Regeneration. Die Spielerinnen waren in einem katastrophalen Zustand, als sie zu uns kamen. Wir mussten erstmal schauen, dass wir alle Blessuren hinkriegen und so behandeln, dass die Spielerinnen auf dem Platz stehen und wir einigermaßen trainieren konnten. Dann sind wir nach Kanada gefahren. Gemessen daran können wir froh sein, dass wir so weit gekommen sind."