Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2016 angezeigt.

Ist die Physiotherapie noch zu retten?

Ist die Physiotherapie noch zu retten?

Als Physiotherapeut macht man sich - wie in anderen Berufen - bisweilen Gedanken über das Erreichte und seine noch anstehenden Ziele. So stellt sich zwangsläufig die Frage, wie es denn so mit dem Berufsbild der Physiotherapeuten weiter geht. Letztendlich gilt es im Endspurt noch einmal die richtigen Weichen zu stellen.

Um die Frage nach der Rettung der Physiotherapie zu beantworten, bedarf es zunächst einer Analyse der Ist-Situation.

Ein Erfahrungsbericht - die Hürden der Physiotherapieals "kassenzugelassener" Physiotherapeut

Eines vorweg - Physiotherapeut ist ein toller Beruf, immer noch! Und nach wie vor halte ich persönlich die Kombination von Personal Fitness Training, Physiotherapie und Unternehmenscoaching im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements für ideal und zukunftsweisend - die Liste der bisher betreuten Unternehmen, die Anzahl der Patienten und Kunden gibt mir letztendlich recht.

Das Personal Fitness Training steckt zwar in Deutschland immer noch in den Kinderschuhen - im Vergleich zu unseren amerikanischen Kollegen und Kolleginnen - aber das Potential ist da. Viele meiner Kunden schätzen die Zeit, die ich mir für sie nehmen kann, die fachliche Kompetenz mit dem Hintergrundwissen eines Physiotherapeuten und damit verbunden auch die Notwendigkeit, professionell bei Verletzungen oder Schmerzen zeitnah reagieren zu können. In der Unternehmensbetreuung sind Kenntnisse in Anatomie, Physiologie sowie der Ergonomie entscheidend, um Mitarbeitern den "richtigen" Weg im beruflichen Al…

Können Therapeuten mit Patienten, die an einer koronaren Herzkrankheit leiden, ein hochintensives Intervalltraining durchführen?

Jaureguizar KV, et al. 2016. Effect of high-intensity interval versus continuous exercise training on functional capacity and quality of life in patients with coronary artery disease: a randomized clinical trial. J. Cardiopulm. Rehabil. Prev. 36, 2:96–105 Link zum Abstract: www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26872000

Tatort Wirbelsäule

Tatort Wirbelsäule - eine neue Folge einer Krimiserie. Allen Erkenntnissen zum Trotz ist die Zahl der Operationen bei chronischen Rückenschmerzen ungebrochen. Erst vor kurzem wurden die Ergebnisse einer skandinavischen Langzeit-Studie mit 38.000 Teilnehmer veröffentlicht, die deutlich machte, dass lediglich 25% der operierten Patienten mit dem Ergebnis der Operation hinsichtlich Schmerzreduktion und Bewegungsoptimierung zufrieden waren. Das heißt anders herum, dass es 75% nicht sind!