Direkt zum Hauptbereich

Training der Woche KW 6/2013

Es ist wieder soweit. Die 5. Kalenderwoche neigt sich dem Ende und es wird Zeit, für neue Motivation mit dem Training der Woche.




Diesmal wenden wir uns der unteren Rückenmuskulatur zu. Die ist selten verantwortlich für Rückenschmerzen, gehört jedoch zu einem funktionellen Muskelkettensystem unbedingt dazu.

Besonders gut sind Übungen im Stand geeignet. Hierbei schließt sich die Muskelkette durch den Bodenkontakt und die Muskulatur der hinteren Anteile kann sich nach und nach in die Bewegung oder die Haltung integrieren. Das kommt auch dem Alltag sehr nahe.

Hier einige Übungsbeispiele:



Jede Übungen ca. 20-30 mal wiederholen und täglich trainieren.


Jürgen Pagel | Gesundheit + Sport
Physio- und Manualtherapie
Personal Fitness Training
Pilates Training
Golf Fitness Training
Betriebliches Gesundheitsmanagement
=============================================
Privatpraxis für Physiotherapie & Personal Fitness Lounge
Osterholzallee 144/1
71636 Ludwigsburg
=============================================
Tel.: +49 (0)7141 1338463
Mob.: +49 (0)172 7105565
Skype: personalfit.physio
Internet: www.juergenpagel.de

Und zu guter Letzt wie immer das wirklich Kleingedruckte:


Nichts, aber auch gar nichts kann ich dafür, wenn ihr vom Ball fallt oder euch beim Hinsetzen auf den Boden den Arm brecht. In einem solchen Fall habt ihr zwar mein Mitgefühl, aber Haftungsansprüche definitiv keine. Die von mir präsentierten Übungen und Trainings sind erprobt, getestet und vielfach durchgeführt. Trotzdem bitte immer schön selber die Verantwortung übernehmen. Auch sind meine Empfehlungen kein Ersatz für einen Arztbesuch. Ich kann jedem nur anraten, ab dem 40sten Lj. sowieso und wer noch niemals Sportlich aktiv war, sofort und unbedingt einen Arzt aufzusuchen. Also - keine Haftung, kein Anspruch, kein gar nix.
Trotzdem viel Spaß und Erfolg.










Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sind Heilmittelerbringer systemrelevant?

Systemrelevanz – ein Kommentar von Jürgen PagelWas bedeutet Systemrelevanz?
Als systemrelevant (englisch systemically important, englisches Schlagwort dazu too big to fail, deutsch ‚zu groß zum Scheitern‘) werden Unternehmen bezeichnet, die eine derart bedeutende wirtschaftliche Rolle spielen, dass ihre Insolvenz vom Staat oder der Weltgemeinschaft nicht hingenommen werden kann. [Wikipedia]2019 traten wir den Kampf an, HME relevant für dieses System zu machen. Relevant deswegen, weil uns diese Relevanz in den vergangenen mehr als dreißig Jahren offensichtlich nicht zuerkannt wurde. Die Grundlohnsumme, als das zentrale Bemessungsinstrument für die Lohnentwicklung im Gesundheitsbereich und gleichzeitig Haupteinnahmequelle des Gesundheitsfonds, verhinderte eine Anpassung an den Markt. An der Inflationsrate vorbei, mussten Heilmittelerbringer jahrzehntelang hinnehmen, dass Preise stiegen, die Lohnentwicklung der Angestellten und die Vergütungssätze der Krankenkassen jedoch so niedrig blieb…

Flaggen in der Physiotherapie

In den letzten Jahren beginnt sich in der Medizin im Allgemeinen und in der Physiotherapie im Besonderen ein Modell durchzusetzen, das als Flaggenmodell (Bigos, Bowyer et al. 1994) bezeichnet wird.
Was steckt dahinter? Werden Physiotherapeuten jetzt zu Seefahrern?

CMD - ein vielschichtiges Krankheitsbild

CMD - viele Menschen haben sie, aber wenige wissen etwas damit anzufangen. Es gibt kaum ein komplexeres Krankheitsbild, als die "Craniomandibuläre Dysfunktion". Was sich dahinter verbirgt, lesen Sie hier.

Sie wollen mehr darüber wissen? Sie möchten eine verlässliche Befundung und benötigen fachlichen Rat?
Gerne stehe ich Ihnen mit den, am Ende des Artikels genannten Kontaktdaten zur Verfügung.