Direkt zum Hauptbereich

"Wer liegen bleibt, wird beim nächsten Regen ...."

Bisweilen bringt das Jahr ein paar kleine Veränderungen mit. So auch jetzt. Bedingt durch die Tatsache der Schließung der Physiopraxis Physiopoint im Standort Bietigheim, fällt natürlich meine Tätigkeit als Freier Mitarbeiter - sozusagen - aus.
Und wie immer gilt: "Wer liegenbleibt, wird beim nächsten Regen fortgespült." Also habe ich diese erzwungenen Veränderung als Chance gesehen und Praeventfit ein klein wenig anders aufgestellt.
Nachdem ich schon seit mittlerweile vier Jahren mit etlichen Kunden und Patienten regelmäßig im Ballkult Bietigheim trainiere, bot es sich an, diesen Kontakt zu intensivieren.

Ab September 2016 gilt ...

  • Physiotherapie, Manuelle Therapie, medizinisches Aufbautraining, McKenzie, Mulligan, Butler u.a. Therapieformen werden entweder im Ballkult Bietigheim, ambulant bei Ihnen/ Euch zu Hause (als vom Arzt verordneter Hausbesuch) oder in meiner Privatpraxis in 71717 Beilstein durchgeführt.
    • Die Anwendungen sind ausschließlich nur noch auf privater Basis möglich. Meine Zulassung bei den gesetzl. Krankenkassen wird vorerst ruhen.
    • Die Gründe dafür liegen hauptsächlich im organisatorischen Bereich, da für eine weiterzuführende gesetzl. Zulassung neue Räumlichkeiten erforderlich wären, die nicht nur einen exorbitanten finanziellen Einsatz erfordern, sondern auch in Anbetracht der Entwicklung, die das Berufsbild der Physiotherapie zur Zeit nimmt, ein zeitnaher Return-to-Invest nicht zu erwarten ist.
  • Personal Fitness Training, medizinisches Aufbautraining, EMS-Training u.ä. werden entweder im Ballkult Bietigheim, ambulant bei Ihnen/ Euch zu Hause oder in meiner Privatpraxis in 71717 Beilstein durchgeführt.
    • Die Anwendungen sind ausschließlich auf privater Basis möglich. Das medizinische Aufbautraining kann auf Basis einer privatärztlichen Verordnung an beiden Standorten durchgeführt werden.
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und betriebliche Gesundheitsförderung finden nach wie vor am Ort des Unternehmens statt, für das die Leistungen gebucht worden sind.

Struktur

Daraus ergibt sich eine klare Struktur, dessen einziger Unterschied in der ausschließlichen Anwendung und Durchführung auf privater Basis liegt.
Bei der jeweiligen Rechnungsstellung ist folgendes zu berücksichtigen:
  • Physiotherapie, Manuelle Therapie, medizinisches Aufbautraining, McKenzie, Mulligan, Butler u.a. Therapieformen sind Leistungen, die bei ärztlicher Verordnung frei von der Umsatzsteuer sind. Werde diese, dem gesetzlichen Heilmittelkatalog (solange dieser noch besteht) entsprechenden Leistungen ohne ärztliche Verordnung vorgenommen, wird ein vom Gesetzgeber vorgeschriebener Umsatzsteuersatz in Höhe 7% des Rechnungsbetrages fällig.
  • Personal Fitness Training und EMS-Training sind Leistungen, für die der Gesetzgeber einen Umsatzsteuersatz von 19% vorschreibt. Ausnahme bildet hierbei wieder das medizinische Aufbautraining (ärztliche verordnet 7%, ohne ärztliche Verordnung 19% Umsatzsteuer).
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und betriebliche Gesundheitsförderung sind Leistungen, die dem Umsatzsteuergesetz unterliegen und für die 19% Umsatzsteuer anfallen. Für Unternehmen sind diese Leistungen steuerlich voll absetzbar, da sie ausschließlich im Rahmen des SGB V §20a durchgeführt werden. Die Ausführung von einer dafür zugelassenen Person wird garantiert. Für Leistungen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Betrieblichen Gesundheitsförderung gilt 
Die jeweiligen Umsatzsteuersätze können Sie/ könnt ihr der weiterhin transparenten Rechnungsstellung entnehmen.


Des Weiteren bitte ich im Rahmen der ärztlich verordneten Privatrezepte folgendes zu beachten: Die zur Anrechnung gebrachten Beträge entsprechen dem 2,3 fachen Satz der aktuellen Preisliste der gesetzl. Krankenversicherung. Der Bundesgerichtshof hat 2003 entschieden (BGH, AZ: IV ZR 278/01), dass eine pauschale Honorarbeschränkung auf eine aus Sicht der privaten Krankenversicherung angemessene Höhe nicht zulässig ist. Dies schließt auch die von der Beihilfe des Bundes veröffentlichten Erstattungspreise (Stand 14.02.2009!) mit ein. Bei der Beihilfe des Bundes handelt es sich gem. der Bezeichnung um eine "Beihilfe". Eine zusätzliche private oder gesetzl. Krankenversicherung erscheint zwingend erforderlich. Die Erstattung wird somit zu je 50% des Rechnungsbetrages übernommen. Wird auf die zusätzliche Versicherung verzichtet, liegt die Erstattungshöhe in der Verantwortung des Leistungsempfängers - und zwar ausschließlich!

Klare Worte

Eine vertragliche Vereinbarung besteht im Außenverhältnis mit dem Versicherungsnehmer/ dem Leistungsempfänger und nicht - wie vielfach angenommen - mit der Versicherung. Die Rechtsprechung des BGH als höchste richterliche Instanz der Bundesrepublik Deutschland ist in dieser Sache eindeutig und kann nicht durch Versicherungen individuell ausgestaltet werden. Da sich Versicherungen erfahrungsgemäß dem widersetzen, bitte ich Sie/ Dich als Leistungsempfänger im Vorfeld der Therapie oder des medizinischen Aufbautrainings über die Erstattungssätze zu informieren, damit wir uns Diskussionen über die Preisgestaltung ersparen können.


Veröffentlichung

Alle Preislisten sind der Transparenz wegen, zu der ich mich im Ehrenkodex verpflichte, auf meiner Homepage veröffentlicht und stehen zum Download bereit.
Im Besonderen sind dies:


-JP-


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sind Heilmittelerbringer systemrelevant?

Systemrelevanz – ein Kommentar von Jürgen PagelWas bedeutet Systemrelevanz?
Als systemrelevant (englisch systemically important, englisches Schlagwort dazu too big to fail, deutsch ‚zu groß zum Scheitern‘) werden Unternehmen bezeichnet, die eine derart bedeutende wirtschaftliche Rolle spielen, dass ihre Insolvenz vom Staat oder der Weltgemeinschaft nicht hingenommen werden kann. [Wikipedia]2019 traten wir den Kampf an, HME relevant für dieses System zu machen. Relevant deswegen, weil uns diese Relevanz in den vergangenen mehr als dreißig Jahren offensichtlich nicht zuerkannt wurde. Die Grundlohnsumme, als das zentrale Bemessungsinstrument für die Lohnentwicklung im Gesundheitsbereich und gleichzeitig Haupteinnahmequelle des Gesundheitsfonds, verhinderte eine Anpassung an den Markt. An der Inflationsrate vorbei, mussten Heilmittelerbringer jahrzehntelang hinnehmen, dass Preise stiegen, die Lohnentwicklung der Angestellten und die Vergütungssätze der Krankenkassen jedoch so niedrig blieb…

Flaggen in der Physiotherapie

In den letzten Jahren beginnt sich in der Medizin im Allgemeinen und in der Physiotherapie im Besonderen ein Modell durchzusetzen, das als Flaggenmodell (Bigos, Bowyer et al. 1994) bezeichnet wird.
Was steckt dahinter? Werden Physiotherapeuten jetzt zu Seefahrern?

CMD - ein vielschichtiges Krankheitsbild

CMD - viele Menschen haben sie, aber wenige wissen etwas damit anzufangen. Es gibt kaum ein komplexeres Krankheitsbild, als die "Craniomandibuläre Dysfunktion". Was sich dahinter verbirgt, lesen Sie hier.

Sie wollen mehr darüber wissen? Sie möchten eine verlässliche Befundung und benötigen fachlichen Rat?
Gerne stehe ich Ihnen mit den, am Ende des Artikels genannten Kontaktdaten zur Verfügung.