Direkt zum Hauptbereich

Training zu Hause ...

... kann sehr effektiv sein. Und es ist gerade in einer Zeit ideal, in der Social Distancing unser Leben bestimmt.


YSPORT macht es möglich. Du kannst für die Terminierung den YSPORT-Zugang oder meine Homepage nutzen. Gerne kannst du mir auch eine E-Mail schreiben. Ich sende Dir deinen persönlichen Einladungslink und du musst nichts weiter tun, als dich einmalig zu registrieren (bei jedem weiteren Zugang entfällt der Registrierungsprozess). Und schon sind wir mitten im Training. Nur du allein. Oder mit deiner Frau zusammen. Zwei Personen, ein Zugang. Wir sehen uns. Face-to-Face.




Warum? Weil!

Zehn gute Gründe für regelmäßige Aktivität

  1. Sport macht dich stark: Wenn du dich bewegst, baust du Muskeln und Knochen auf. Das bringt dir Kraft und Ausdauer.
  2. Sport macht dich aktiv: Dein Organismus tankt beim Sport zehnmal mehr Sauerstoff als in Ruhephasen. Sauerstoff versorgt deine Organe mit Energie, dein Stoffwechsel wird angekurbelt, deine Durchblutung verbessert sich. Deine Zellen verbrennen Fett und scheiden Abbauprodukte schneller aus.
  3. Sport macht klug: Auch dein Gehirn erhält eine Extraportion Sauerstoff. Es schüttet vermehrt das Kreativitätshormon ACTH aus. Dieses Hormon senkt den Blutdruck, weckt den Geist und verbessert Konzentration und Denkleistung.
  4. Sport macht dich glücklich: Endorphine - körpereigene „Glückshormone“ - zirkulieren beim Sport in größerer Menge in deinem Organismus. Ein Plus an Serotonin macht dich munter und bringt dir gute Laune.
  5. Sport killt deine Stresshormone: Zum Beispiel werden Adrenalin, Cortisol und Noradrenalin, Hormone, die dir gewaltig zu schaffen machen können, schneller abgebaut: Dein Körper und deine Seele entspannen sich.
  6. Sport strafft deine Konturen: Durch verstärkten Muskelaufbau und Fettabbau schwinden Speckrollen. Deine Körperkonturen werden differenzierter und straffer. Einerseits kannst du durch de erhöhten Kalorienverbrauch mehr essen, andererseits stoppt Bewegung nach einer Weile auch das Hungergefühl und den Appetit.
  7. Sport macht dich attraktiv: Dank der guten Durchblutung wird deine Haut frischer und glatter. Du gewinnst an Ausstrahlung hinzu.
  8. Sport bringt dir Immunpower: Er bringt deine Körperabwehr in Schwung, dein Immunsystem bildet wesentlich mehr Killerzellen, die Krankheitserreger in Schach halten und den Organismus vor Infekten schützen.
  9. Sport hält dich jung: Deine Drüsen werden angeregt, schütten wichtige Altersschutzstoffe aus, vor allem Wachstumshormone und Sexualhormone. Du kannst deine biologische Uhr mit regelmäßiger Bewegung um einige Jahre zurückdrehen.
  10. Sport macht Sie sexy: Regelmäßiger Sport macht dich sinnlicher und kann dir auch ohne das aus der Werbung bekannte Produkt Flügel verleihen.
Bild Steven Hanson, floating-boat

Verringertes Herztod-Risiko um mehr als 50 Prozent

Dass ein sportlicher Lebensstil vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt, ist wissenschaftlich gut belegt. Weniger klar ist, ob das auch auf ältere Menschen zutrifft. Aus diesem Grund haben Wissenschaftler der Universität Oulu in Finnland knapp 2.500 über 65-jährige Männer und Frauen rund elf Jahre beobachtet und nach ihrer körperlichen Aktivität befragt. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen mit niedriger, moderater und hoher körperlicher Aktivität eingeteilt.

Die Probanden mit moderater körperlicher Aktivität hatten im Vergleich zu den körperlich Untätigen ein um 31 Prozent geringeres Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko. Bei den Teilnehmern mit hoher körperlicher Aktivität war das Risiko um 45 Prozent geringer. Das Herztod-Risiko war sogar um 54 (moderate Aktivität) und 66 Prozent (hohe Aktivität) geringer als bei den körperlich Inaktiven. Als moderate Aktivität galten bei dieser Untersuchung übrigens schon Spazierengehen, Radfahren und leichte Gartenarbeit. Als hohe Aktivität stuften die Wissenschaftler anstrengende Gartenarbeiten, Schwimmen, Joggen, Gymnastik, Skifahren und Ballspiele ein. Die Studienergebnisse sind eine enorme Motivation zu mehr Aktivität für alle Menschen, insbesondere auch diejenigen im höheren Alter. Denn fitte Senioren reduzieren ihr Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko deutlich. Selbstverständlich schützt Bewegung aber auch schon in jüngeren Jahren vor Herzinfarkt und Schlaganfall.


©Jürgen Pagel 2020

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sind Heilmittelerbringer systemrelevant?

Systemrelevanz – ein Kommentar von Jürgen PagelWas bedeutet Systemrelevanz?
Als systemrelevant (englisch systemically important, englisches Schlagwort dazu too big to fail, deutsch ‚zu groß zum Scheitern‘) werden Unternehmen bezeichnet, die eine derart bedeutende wirtschaftliche Rolle spielen, dass ihre Insolvenz vom Staat oder der Weltgemeinschaft nicht hingenommen werden kann. [Wikipedia]2019 traten wir den Kampf an, HME relevant für dieses System zu machen. Relevant deswegen, weil uns diese Relevanz in den vergangenen mehr als dreißig Jahren offensichtlich nicht zuerkannt wurde. Die Grundlohnsumme, als das zentrale Bemessungsinstrument für die Lohnentwicklung im Gesundheitsbereich und gleichzeitig Haupteinnahmequelle des Gesundheitsfonds, verhinderte eine Anpassung an den Markt. An der Inflationsrate vorbei, mussten Heilmittelerbringer jahrzehntelang hinnehmen, dass Preise stiegen, die Lohnentwicklung der Angestellten und die Vergütungssätze der Krankenkassen jedoch so niedrig blieb…

Flaggen in der Physiotherapie

In den letzten Jahren beginnt sich in der Medizin im Allgemeinen und in der Physiotherapie im Besonderen ein Modell durchzusetzen, das als Flaggenmodell (Bigos, Bowyer et al. 1994) bezeichnet wird.
Was steckt dahinter? Werden Physiotherapeuten jetzt zu Seefahrern?

CMD - ein vielschichtiges Krankheitsbild

CMD - viele Menschen haben sie, aber wenige wissen etwas damit anzufangen. Es gibt kaum ein komplexeres Krankheitsbild, als die "Craniomandibuläre Dysfunktion". Was sich dahinter verbirgt, lesen Sie hier.

Sie wollen mehr darüber wissen? Sie möchten eine verlässliche Befundung und benötigen fachlichen Rat?
Gerne stehe ich Ihnen mit den, am Ende des Artikels genannten Kontaktdaten zur Verfügung.